Spielbericht vom 11. Spieltag am 11.10.2019

FV Biberach - SV Mietingen 2:0

SVM kann im Derby gegen Biberach keine Punkte holen

Der FV Biberach hat in der Fußball-Landesliga am Freitagabend zu Hause im Derby den Aufsteiger SV Mietingen mit 2:0 (0:0) geschlagen. Die Tore der Kreisstädter markierten Kapitän Andreas Wonschick und Ramon Diamant. Das Derby hielt nicht immer, was es es im Vorfeld versprochen hatte.

Die Gäste aus Mietingen brachten wie erwartet zahlreiche Anhänger mit in die Kreisstadt. Biberachs Spielertrainer Florian Treske stand wieder in der Anfangsformation als Innenverteidiger und wählte für sein Team eine 4-3-3-Ausrichtung. Gästetrainer Reiner Voltenauer schickte seine Mannschaft mit einer etwas defensiveren 4-5-1-Variante ins Derby.

Der Aufsteiger stellte dann auch die Räume von Beginn an gut zu und hatte sogar die erste Möglichkeit der Partie. Dominik Glaser brachte nach einer flachen Hereingabe von Robin Ertle aber keinen Druck hinter seine Volleyabnahme und stellte FVB-Torhüter Florian Fritzenschaf so vor keine Probleme (5.). Die ersten offensiven Lebenszeichen der Gastgeber gingen von Kapitän Andreas Wonschick aus, der nach zwei Standardsituationen die Kugel aber jeweils nicht richtig traf (10., 14.). Auf der Gegenseite schlenzte Felix Stumm einen Freistoß aus spitzem Winkel einen halben Meter über den Querbalken. Bei einer beinahe identischen Situation lenkte Fritzenschaf den wieder von Stumm getretenen Freistoß an den Pfosten (23.).

Die Gastgeber kombinierten sich Mitte der ersten Halbzeit mehrmals ansehnlich in den Strafraum der Gäste, nach der bis dahin besten Offensivszene des FVB setzte Wonschick eine Hereingabe von Timo Heimpel über den Kasten (30.). Den danach bis zur Pause optisch überlegenen Gastgebern fehlte es oftmals an zündenden Ideen oder überraschenden Spielverlagerungen.

Beide Teams gingen unverändert in die zweite Spielhälfte. Am Spielverlauf änderte sich nichts Grundlegendes. Die Blau-Gelben hatten weiterhin optische Vorteile, fanden zunächst aber nur ganz wenig Freiräume. Bei einem Gewaltschuss von Johannes Fuchs ließ Gästekeeper Dominik Gertler die Kugel abprallen, die aufmerksame SVM-Abwehr stellte aber dann gleich drei Biberacher in Abseits (58.). Erstmals richtig Stimmung kam im Biberacher Stadion auf, als FVB-Kapitän Andreas Wonschick aus allerdings abseitsverdächtiger Position den zu spät aus seinem Kasten kommenden Gertler zum 1:0 überwand (66.). Zwei Minuten später überraschte Ramon Diamant den SVM-Keeper mit einem Aufsetzer aus 17 Metern zum 2:0 (68.).

Der Aufsteiger lockerte danach seine Deckung, leistete sich aber einige ungewohnte Fehlpässe im Spielaufbau. Beim ersten richtig guten Angriff des SV Mietingen nach dem Seitenwechsel wurde Robin Ertle im letzten Moment am Torschuss gehindert. Bei der zweiten gelungenen Offensivaktion jagte Roland Mayer eine gute Hereingabe von Maex Mast über den Kasten aus sechs Metern (82.). In den Schlussminuten fehlten den Mietingern aber dann doch die allerletzte Überzeugung, um dem Spiel noch eine Wende geben zu können. Die Gastgeber hatten letztlich keine Mühe mehr den verdienten Derbysieg über die Runden zu bringen.

Quelle: FuPa.net

»»Spielberichte Punktspiele Saison 19/20



»1.Mannschaft:«
... lade Modul ...

Sex Geschichten oleybet galabet betpark kolaybet